Belogen Xavier Naidoo

Tekst piosenki

  • Tekst piosenki Redakcja
Ich halte mich bedeckt, wenn es darum geht,
irgendwem zu sagen, wie es um mich steht.
Halte dicht, selbst wenn man mich besticht.
Jedem fiesen Frager lüg' ich ins Gesicht.
Doch...

Du hast mich belogen,
mich belogen,
mich belogen,
mich schamlos betrogen, mich belogen.
Vorne lachst Du,
von hinten zerfleischst Du meinen Rücken.
Ich frag': Was machst Du ?
Du darfst mich nicht erdrücken.

Sieh mir nicht in die Augen,
ich will Dich nicht mehr sehen.
Nimm Deine Schritte aus meinem Haus,
Du wirst hier nicht mehr gehen.
Nimm Deine Worte aus meinem Ohr,
ich kann sie nicht mehr hören.
Und leg' alles auf diesen Tisch, was Dir nicht gehört.
Denn Du hast mich belogen.
Sag mir, hast Du nicht
mich schamlos betrogen ?
Kein Gefühl für Dich.
Ich werf' es weg, das Bild
Deines Angesichts,
denn meine Träume waren
für Dich nichts.

Du hast mich belogen,
mich belogen,
mich belogen,
mich schamlos betrogen, mich belogen.
Vorne lachst Du,
von hinten zerfleischst Du meinen Rücken.
Ich frag': Was machst Du ?
Du darfst mich nicht erdrücken.

Du bist jetzt alleine,
denn ich kenn' Dich nicht mehr.
Wir hatten eine Heimat,
doch Du liebtest sie nicht sehr.
Ich will Dich nicht mehr sehen,
für mich bist Du tot.
Du wirst Deinen Weg gehen
und ich meinen aus der Not.
Denn Du hast mich belogen.
Sag mir, hast Du nicht
mich schamlos betrogen ?
Kein Gefühl für Dich.
Ich werf' es weg, das Bild
Deines Angesichts,
denn meine Träume waren
für Dich nichts.

Du hast mich belogen,
mich belogen,
mich belogen,
mich schamlos betrogen, mich belogen.
Vorne lachst Du,
von hinten zerfleischst Du meinen Rücken.
Ich frag': Was machst Du ?
Du darfst mich nicht erdrücken.

Die Gestik, die Mimik, die Sprüche,
gewöhn' sie Dir ab !
Wie Du weißt,
liegt alles von Dir in einem Grab.
Das Grab ist Dein Kopf,
und der hängt an einer Schnur.
Dein Leben am Tropf,
und retten kannst Du Dich nur.
Denn Du hast mich belogen.
Sag mir, hast Du nicht
mich schamlos betrogen ?
Kein Gefühl für Dich.
Ich werf' es weg, das Bild
Deines Angesichts,
denn meine Träume waren
für Dich nichts.

Du hast mich belogen,
mich belogen,
mich belogen,
mich schamlos betrogen, mich belogen.
Vorne lachst Du,
von hinten zerfleischst Du meinen Rücken.
Ich frag': Was machst Du ?
Du darfst mich nicht erdrücken.

Du hast mich belogen,
mich belogen,
mich belogen,
mich schamlos betrogen, mich belogen.

Du hast mich belogen,
mich belogen,
mich belogen,
mich schamlos betrogen, mich belogen




Oceń to opracowanie
Kontrybucje:
Redakcja
Redakcja
anonim