Achterbahn Rolf Zuckowski

Tekst piosenki

  • Tekst piosenki Redakcja
Das Leben ist wie eine Achterbahn,
sie führt uns über Berg und Tal.
Je höher wir hinauf zum Gipfel fahrn,
je tiefer kommt für uns der Fall.

In steilen Kurven an die Wand gedrückt,
mit Angst und Schrecken im Gesicht,
erleichtert in das nächste Tal geblickt,
doch was dahinter liegt, das weiß man nicht.

Das große Glück wird Wirklichkeit,
ein goldner Ring, ein Hochzeitskleid.
Das Wörtchen „ja“, „ich bleib bei dir,
was immer kommt das schaffen wir.“

Ein Jahr danach – der erste Krach.

Das Leben ist wie eine Achterbahn,
sie führt uns über Berg und Tal.
Je höher wir hinauf zum Gipfel fahrn,
je tiefer kommt für uns der Fall.

In steilen Kurven an die Wand gedrückt,
mit Angst und Schrecken im Gesicht,
erleichtert in das nächste Tal geblickt,
doch was dahinter liegt, das weiß man nicht.

Ein neuer Job, ein großer Sprung,
auf einmal Chef und noch so jung.
Ein Gläschen Sekt, der Korken knallt,
für mehr Respekt und mehr Gehalt.

Nach kurzer Zeit nur Streß und Neid.

Das Leben ist wie eine Achterbahn,
sie führt uns über Berg und Tal.
Je höher wir hinauf zum Gipfel fahrn,
je tiefer kommt für uns der Fall.

In steilen Kurven an die Wand gedrückt,
mit Angst und Schrecken im Gesicht,
erleichtert in das nächste Tal geblickt,
doch was dahinter liegt, das weiß man nicht.

Die Kinder groß, das Haus wird leer,
auf einmal Zeit für soviel mehr.
Zu zweit allein, ganz ungeübt,
das lernt man schon, wenn man sich liebt.

Der Mann wird alt und ist verknallt.

Das Leben ist wie eine Achterbahn,
sie führt uns über Berg und Tal.
Je höher wir hinauf zum Gipfel fahrn,
je tiefer kommt für uns der Fall.

In steilen Kurven an die Wand gedrückt,
mit Angst und Schrecken im Gesicht,
erleichtert in das nächste Tal geblickt,
doch was dahinter liegt, das weiß man nicht




Oceń to opracowanie
Kontrybucje:
Redakcja
Redakcja
anonim